Kostenerstattung

Kostenerstattung der Ernährungsberatung durch Krankenkassen

Durch mein Oecotrophologie-Studium und die Zusatzqualifikation „Ernährungsberaterin VDOE“ erfülle ich die Voraussetzungen für eine Kostenerstattung meiner Leistungen durch die Krankenkassen.

Eine Kostenerstattung ist auf Antrag möglich. Einzelne Krankenkassen haben unterschiedliche Regelungen, was die Anzahl der bezuschussten Beratungseinheiten sowie die Höhe der Kostenübernahme angeht.

In der Regel liegt die Erstattungshöhe zwischen 80 % und 100 % der anfallenden Kosten. Erkundigen Sie sich bei ihrer Krankenkasse oder rufen Sie mich an.

Ernährungsprävention (§20 Abs. 1 SGB V) und Ernährungstherapie (§43 Abs. 2 SGB V) unterscheiden sich in der Höhe der Kostenerstattung. Eine Antragstellung ist in der Regel einmal pro Jahr möglich.

Während die präventive Ernährungsberatung ohne ärztliche Bescheinigung in Anspruch genommen werden kann, benötigen Sie für die Ernährungstherapie eine ärztliche Zuweisung mit der angegebenen Diagnose. Die ärztliche Zuweisung muss von mir zusammen mit einem Kostenvoranschlag bei Ihrer Krankenkasse eingereicht werden, um eine Bezuschussung zu erhalten.